aus café sauerborn wird bonjour

Über 80 Jahre Süsse Karriere eines Siegburger Cafés: Fast sieben Jahrzehnte hieß das Synonym für köstliche Patisserie in Siegburg Sauerborn. Seit 2003 heißt es Café Bonjour. Diesen Namen erhielt es von Dirk Neuenhöfer und seiner Ehefrau Sonja. Sie hatten das Café an der Siegburger Kaiserstraße im Jahr 2002 übernommen. Sie repräsentieren das Unternehmen nun in der dritten Generation und bewahren das Familienerbe von Willy Sauerborn und seiner Frau Maria – zum Beispiel den köstlichen Baumkuchen, für den das Café seit seiner Gründung im Jahr 1937 berühmt ist. 

Neuer Name, neue Ideen: Doch Dirk Neuenhöfer, Enkel des Café-Gründers Willy Sauerborn, und seine Frau Sonja wollten gemeinsam auch neue Wege für ihr Unternehmen gehen, ohne den Pfad der Familientradition zu verlassen. Dafür stehen der neue Name, das neue Interieur und das erweiterte Angebot des Cafés Bonjour.

Süsser Adel verpflichtet: Auch Sonja Neuenhöfer hat Konditoren-Gene. Ihre Familie betreibt in Wermelskirchen das „Echt Wild!“, das über die Region hinaus einen exzellenten Ruf genießt. Süßer Adel verpflichtet – also absolvierte auch Sonja Neuenhöfer eine Ausbildung als Konditormeisterin.

Genuss International: Sonja und Dirk Neuenhöfer verfügen über umfassende nationale und internationale Erfahrungen in ihrem Handwerk. Die Neuausrichtung des Cafés Bonjour strebten beide an, weil sie neben der traditionellen Palette, zu der beispielsweise Willy Sauerborns Eissplittertorte gehörte, neue internationale Köstlichkeiten in ihr Portfolio aufnehmen wollten. Zu nennen sind hier die über die Region hinaus bekannte Confiserie
und Patisserie sowie die Chocolaterie auf Basis
von Premium-Produkten.

1937

Gründung des Cafés Sauerborn durch den Konditormeister Willy Sauerborn und seine Ehefrau Maria.

2012

Süßer Adel verpflichtet: 2012 feiert die Konditorenfamilie 75 Jahre Genusstradition im Stammhaus auf der Siegburger Kaiserstraße.

1970

Die Familie Sauerborn übergibt Tochter Marianne und Schwiegersohn Johannes Neuenhöfer die Leitung der Konditorei.

2018

15 jahre Bonjour.

2002

Marianne und Johannes Neuenhöfer geben den Betrieb in die Hände von Sohn Dirk und Schwiegertochter Sonja Neuenhöfer geb. Wild. Aus Sauerborn wird Bonjour.

2021

Jil und Luis.
Next Generation.

Süsses für Staatsgäste

In den Neunziger Jahren wirkte Dirk Neuenhöfer als Demi-Chef „Patisserie“ im Gästehaus der Bundesregierung auf dem Petersberg in Bonn. Sein Aufgabenbereich: die Herstellung von Gebäck, Pralinen und Süßspeisen für Staatsgäste, zu denen beim G8-Gipfel auch Russlands Staatschef Boris Jelzin gehörte.
Zuvor hatte er Erfahrungen in Vancouver/Kanada sammeln können. Auf dem Petersberg arbeitete auch seine spätere Frau Sonja. Sonja Neuenhöfer erreichte mit Arbeiten Spitzenplatzierungen in Konditorenwettbewerben auf Landes- und Bundesebene. 1997 wurde sie mit einer dreistöckigen Torte Landesmeisterin. Später erreichte sie im Wettbewerb mit 19 Konkurrenten mit einer Torte zum Thema „Ostern“ eine „Bronze“-Platzierung in einem bundesweiten Wettbewerb. 

1937: Gründung des Cafés Sauerborn durch den Konditormeister Willy Sauerborn und Ehefrau Maria.

50er-Jahre: Das Wirtschaftswunder ­begleitete das Café Sauerborn mit dem wunderbaren Baumkuchen und einer Neuentwicklung, die die Genießer der Ära Ludwig Erhard verzückte: der köstlichen Eissplittertorte.

1970: Willy und Maria Sauerborn legen das Schicksal ihres Cafés in die Hände des in Oberpleis geborenen Konditormeisters Johannes Neuenhöfer und Tochter Marianne.

2002: Übernahme des Cafés durch Sonja und Dirk Neuenhöfer. Das Café Bonjour beschäftigt heute 20 Angestellte, davon ein Meister, drei Gesellen und ein Auszubildender in der Backstube. 

2007: Die Tochter Jil wird geboren. 

2011: Der Sohn Luis wird geboren.

2012: In diesem Jahr feierten wir 75 Jahre Café Sauerborn/Bonjour. 75 Jahre Tradition, Innovation und meisterliches Handwerk.

2018: Schon wieder sind 15 Jahre vergangen.Gemeinsam mit der ganzen Familie und unseren lieben Kunden feiern wir 15 Jahre Bonjour.

Ein Ausflug ins Bergische: Und wenn Sie auch beim Ausflug Wert auf guten Geschmack legen, empfehlen wir Ihnen im Bergischen Land die Konditorei „Echt Wild!“, Wermelskirchen, Markt 1, Tel. 02196/4935.

Menü